Klangstraße – Ein Tag voller Musik in der Resi

Klangstraße findet am 7. Oktober 2022 statt

Am Freitag, den 7. Oktober 2022, von 15 bis 22 Uhr, findet die nächste Ausgabe von Klangstraße an unterschiedlichen Orten entlang der Residenzstraße statt.


Programm 2022:


15:00 Uhr >> Festivaleröffnung & Florencia Dávlalos Trio

 

Begrüßung durch Marius Helmuth-Paland, Leiter Stadtplanung und Denkmalschutz im Bezirksamt Reinickendorf.

 

Das Florencia Dávalos Trio kommt auf seiner Europatournee nach Berlin und präsentiert bei Klangstraße "Música Argentina de Norte a Sur". Die drei Musikerinnen nehmen uns mit auf eine Reise durch die musikalische Vielfalt ihrer Heimat. Dabei dringen sie tief in das Herz der argentinischen Volksmusik vor und bringen seine Saiten zum Klingen. Von Samba über Bailecito, bis hin zu Milonga oder Cueca werden klassische Stücke prägender Komponisten und Interpreten sowie neuere Kompositionen vorgetragen.

Musikbeispiele hier!

 

Ort: [MA] Music Academy, Residenzstr. 39 (innenhof)



16:00 Uhr >> Hill & Ray

 

Jamie Hill und Peter Ray touren mit ihren phantasievollen Pop- und Rock-Songs mit dem Spirit aus Blues, Swing, Country, Rockabilly und Folk durch die Lande. Sie erzählen Geschichten von verhängnisvollen Stromausfällen, apokalyptischer Liebe oder der Suche nach sich selbst. Sie spielen deutsche und englische Songs, die beim ersten Hören schon Ohrwürmer sind.

(Auch um 17.30 Uhr, ResiART, Residenzstraße 132, Hinterhof)

Mehr Infos hier!

 

Ort: Blumenpavillon Duckwitz, Residenzstr. 16 (Garten)



16:00 Uhr >> Taranta Djus

 

Balkan, Klezmer und Gypsy mischt die Band lebhaft durcheinander. Fügt man noch Pizzica- und Tarantella-Musik hinzu, wird dieser musikalische Saft zur hochwirksamen Medizin – gegen herbstliche Depressionen und die Tanzwut nach dem Tarantelbiss. Ein Konzert in Gedenken an Giovanna.

Mehr Infos hier!

(Auch um 18 Uhr, Café Torten-Träume
, Residenzstraße 108, Terrasse)

 

Ort: Vitanas Senioren Centrum am Schäfersee, Stargardtstr. 14 (Außenfläche vor der Einrichtung)



16:30 Uhr >> wirsinds!

 

Es wird von Liebe, Händchenhalten und Streiten erzählt. Vom Urlaub am See und von der großen Stadt, von Freundschaft und Verlorensein. Die Band um Singer-Songwriter Kevin sorgt dafür, dass Musik daraus wird: Isabelle am Cello, Kim an der Gitarre und Max an der Cajon. Manches kann man tanzen, manches kann man fühlen.

(auch um 19:30 Uhr, Kulturraum M5, Markstraße 5, Hinterhof)

 

Ort: Grieneisen Bestattungen, Residenzstr. 6 (Kundenparkplatz)



16:30 Uhr >> Sait by Side

 

Die Musik des nordberliner Duos ist vielsaitig, vollmundig und vielfältig. Dabei spannt es einen Bogen von traditioneller irischer und schottischer Musik, American Old Time und French-Canadian Music über Folk und Pop Music bis hin zu alten deutschen Schlagern.

(auch um 18:00 Uhr, Biosphäre, Alt Reinickendorf 6, vor dem Laden)

 

Ort: Domicil – Seniorenpflegeheim Thaterstraße 18 (Außenfläche vor der Einrichtung)



Foto: Kirsten Breustedt
Foto: Kirsten Breustedt

16:30 Uhr >> Hans die Wanze

 

Die Band Hans die Wanze kleidet die schönsten deutschen Kinderlieder in neue, mal jazzige, mal reggae- oder klezmerartige Gewänder. Lässig in frische, groovend swingende Rhythmusvarianten verpackt und auch mal frech in Moll statt in Dur, zeigen die Lieder was in ihnen steckt – und die Erwachsenen haben beim Zuhören und Mitgrooven genauso viel Spaß wie die Kleinen. Mehr infos hier!

 

Ort: Haus am See, Stargardtstr. 9 (Terrasse)



17:00 Uhr >> Ajvar

 

Die fünfköpfige Band spielt mit Geige, Akkordeon, Gitarre, Bassgitarre und Schlagzeug eine würzige Mischung osteuropäischer Volksmusik zum Tanzen, Schwitzen und Lächeln. Musik vom Balkan und Klezmer mischen sich dabei mit westlichen Traditionen wie Jazz oder Rock.

(auch um 19:00 Uhr, EDEKA Lindenberg, Markstraße 32 – 34, Kundenparkplatz)

Mehr Infos hier!

 

Ort: El Dorando, Alt-Reinickendorf 62 (Terrasse)



17:00 Uhr >> Lutz Keller

 

Der Singer-Songwriter spielt handgestrickte Lieder über den alltäglichen Wahnsinn. Nach 30 Jahren Livemusik hat er sich Lieder auf den Leib geschrieben und zusammengeklaut, die er schon deshalb selber singen muss, weil die darin verarbeiteten Erfahrungen zum Teil sehr persönlich sind. Doch die gnadenlose Härte des Alltags entbehrt zum Glück auch nicht der Komik.

(auch 18:30 Uhr, resiART, Residenzstraße 132, Hinterhof)

Mehr Infos hier!

 

Ort: Vor-Ort-Büro, Raschdorffstraße 5 (Innenhof)



17:00 Uhr >> Lari und die Pausenmusik

 

Lari und die Pausenmusik spielen Liedermaching-Akustik-Rock. Sie sind wach, politisch und machen definitiv kein sanftes Pop-Geträller. Egal wo – Lari und die Pausenmusik überzeugen mit Druck, Spielfreude, Texten mit Inhalt und einer klaren Bühnenpräsenz: Hier trifft Musik auf Inhalt und hier treffen der Wedding und die Welt aufeinander.

(auch um 19:30 Uhr, El Dorando, Alt-Reinickendorf 62, Terrasse)

Mehr Infos hier!

 

Ort: Café Torten-Träume, Residenzstr. 108



17:30 Uhr >> Hill & Ray

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 16 Uhr

 

Ort: resiART, Residenzstraße 132 (Hinterhof)



Foto: Florina Limberg
Foto: Florina Limberg

17:30 Uhr >> Best of [MA] Music Academy

 

Auch in diesem Jahr ist die [MA] Music Academy sehr gern Teil des Festivals. Nach einer langen Durststrecke mit Online-Unterricht treten die jungen und junggebliebenen Künstler*innen endlich wieder ins Rampenlicht. Ein buntes Pop- und Jazz-Programm beleuchtet das vielseitige Ausbildungsangebot.

 

Ort:  [MA] Music Academy, Residenzstr. 39



17:30 Uhr >> Heart Beats of Africa

 

Heart Beats of Africa ist eine Gruppe junger Musiker aus verschiedenen Ecken der Welt. Sie machen traditionelle westafrikanische Musik auf landestypischen Instrumenten. Mit vielfältigen und leidenschaftlichen Klängen laden sie zu einer musikalischen Reise ein. Tanzen und Mitmachen sind gern gesehen.

(Auch um 19 Uhr beim Naturkostladen Biosphäre, Außenfläche)

Mehr Infos hier!

 

Ort:  Haus am See, Stargardtstr. 9 (Terrasse)



17:30 Uhr >> All My Monsters

 

Soulige Countrysongs, poetische Balladen und wilder Surfrock machen die Musik der Band um Singer-Songwriter Yeti Teutsch aus. Es werden Erinnerung an Tom Petty, Neil Young und Black Crowes wach. Ihre Texte erzählen von Liebe, Mut und Passion, aber auch vom Abenteuer des Lebens und der Macht der Fantasie. Raue Gitarrenklänge wechseln mit gefühlvollem Gesang, begleitet von Stimme der Texanerin Heather Unterreiner und den Rhythmen von Seppo Schöne (Bass) und Ben Esen (Drums).

(auch um 19:00 Uhr, Café am See, Residenzstraße 43, Terrasse)

Mehr Infos hier!

 

Ort:  M5, Markstraße 5 (Innenhof)



18:00 Uhr >> Said by Side

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 16:30 Uhr

 

Ort: Naturkostladen Biosphäre, Alt-Reinickendorf 6 (Außenfläche)



18:00 Uhr >> Taranta Djus

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 16 Uhr

 

Ort: Café Torten-Träume
, Residenzstraße 108 (Terrasse)



18:00 Uhr >> Jan B. un der Hinterhalt

 

Jan B. ist ein Sänger, Gitarrist und Songwriter aus Berlin Neukölln, der seine Beobachtungen des modernen Wahnsinns in mitreißenden Rocksongs mitteilt. Bei Klangstraße tritt er mit von seiner Band, dem „Hinterhalt“ auf, mit Armin Wegscheider (git/voc), Ungur Bentürk (drums/voc) und Phileas Hohlweck (Bass). So ergibt sich ein abwechslungsreiches musikalisches Spektrum von rasantem Punkrock bis zu dramatischen Spaghettiwestern-Klängen, von Ska bis zu Chanson.

(Auch um 20:00 Uhr, Café am See, Residenzstraße 43, Terrasse)

 

Ort: EDEKA Lindenberg, Markstraße 32 – 34 (Kundenparkplatz)



Foto: Stephan Talneau
Foto: Stephan Talneau

18:30 Uhr >> Antoine Villoutreix

 

 

Der aus Paris stammende Wahlberliner Antoine Villoutreix lässt seine Musik aus den vielen Kleinigkeiten des Stadtlebens entstehen. So wie Berlin ist auch seine Musik extrem vielseitig und bestückt mit unzähligen Eindrücken. Sie ist eine Mischung aus Chanson, Folk, Swing und Rock – leicht, verspielt und mit einer melancholischen Leichtigkeit gesungen, die jeden zum Mitsingen bringt. Seine Texte sind mal auf Französisch, mal auf Deutsch.

(Auch um 19.30 Uhr resiART, Residenzstraße 132 (Hinterhof))

 

Ort: The MyMoon, Alt-Reinickendorf 3 (Terrasse)



18:30 Uhr >> Lutz Keller

 

2. Auftritt, Infos zum Musiker siehe 17 Uhr

 

Ort: resiART, Residenzstraße 132 (Hinterhof)



18:30 Uhr >> Kayan Project

 

Die Band ist ein außergewöhnliches Ensemble mit Berliner Musiker*innen aus Israel, Syrien, Polen, Großbritannien und dem Iran, das die Sängerin Eden Cami um sich versammelt hat. Die junge Formation aus arabischer Ud, Kontrabass und Perkussion, ergänzt durch Klavier, Trompete und iranische Kamancheh verbindet klassische und moderne Musik sowie Poesie der Levante mit Elementen des Jazz, die Eden Cami mit ihrem arabischen und hebräischen Gesang verwebt.

(auch um 20 Uhr, The MyMoon, Alt-Reinickendorf 3, Terrasse)

 

Ort: Haus am See, Stargardtstraße 9 (Terrasse)



19:00 Uhr >> Heart Beats of Africa

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 17:30 Uhr

 

Ort: Naturkostladen Biosphäre, Alt-Reinickendorf 6 (Außenfläche)



19:00 Uhr >> All My Monsters

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 17:30 Uhr

 

Ort: Café am See, Residenzstr. 43 (Terrasse)



19:00 Uhr >> Ajvar

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 17 Uhr

 

Ort: EDEKA Lindenberg, Markstraße 32 – 34 (Kundenparkplatz)

 



19:30 Uhr >> Lari und die Pausenmusik

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 17 Uhr

 

Ort: El Dorando, Alt-Reinickendorf 62 (Terrasse)



Foto: Stephan Talneau
Foto: Stephan Talneau

19:30 Uhr >> Antoine Villoutreix

 

2. Auftritt, Infos zum Musiker siehe 18.30 Uhr

 

Ort: resiART, Residenzstraße 132 (Hinterhof)



Foto: Stephan Talneau
Foto: Stephan Talneau

19:30 Uhr >> wirsinds!

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 16.30 Uhr

 

Ort: M5, Markstraße 5 (Hinterhof)



20:00 Uhr >> Kayan Project

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 18:30 Uhr

 

Ort: The MyMoon, Alt-Reinickendorf 3 (Terrasse)



20:00 Uhr >> Jan B. und der Hinterhalt

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 17 Uhr

 

Ort: Café am See, Residenzstraße 43 (Terrasse)



Übersichtsplan:

::: Der Plan kann durch Anklicken vergrößert werden.


Programmflyer:

Download
Programmflyer Klangstraße 2022_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB

RückbLick:

::: Bisher gab es sieben Ausgaben von "Klangstraße", wobei das Festival immer mehr gewachsen ist. Nur 2020 wurde das Festival aufgrund der Corona-Pandemie als Livestreammit mit 11 Konzerten an 10 Orten gezeigt. Noch im Jahr davor brachten 39 Konzerte von 24 Bands, Ensembles und Einzelmusiker/innen an 24 Orten die Residenzstraße und ihre Umgebung zum Klingen.

Die Programme und Fotos der vergangenen Ausgaben findet man über die Menüleiste oder hier:

Nr. 7: Klangstraße 2021

Livestream 2020

Nr 5: Klangstraße 2019

Nr. 4: Klangtraße 2018 

Nr. 3: Klangstraße 2017

Nr. 2: Klangstraße 2016

Nr. 1: Klangstraße 2014

 

Im Folgenden gibt es den Livestream von 2020 und eine Doku von unserer ersten Festivalausgabe im Oktober 2014:

 

Video & Schnitt: Julius Hahne