Zwangsarbeit & Gartenidyll

Historischer Ort Krumpuhler Weg – Projektwoche zum Tag des offenen Denkmals 2015

::: Eine 5. Klasse der Alfred-Brehm-Grundschule hat sich im Juni 2015 eine Woche am Historischen Ort Krumpuhler Weg auf Spurensuche begeben. Auf dem Gelände befand sich von 1942 bis 1945 ein Zwangsarbeiterlager, das zu den Firmen Alkett und Maget, beides Tochterunternehmen von Borsig, gehörte. Danach wurden dort unter anderem ein Mädchenerziehungsheim und eine Gartenarbeitsschule errichtet.

Ihre Entdeckungen haben die Schülerinnen und Schüler in kleine Theaterszenen umgesetzt. Angeleitet wurde die Woche von Florina Limberg und Sebastian Teutsch in Zusammenarbeit mit der Lehrerin Karin Heimel-Rehfeldt.

 

Am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, den 13. September 2015, präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse in Führungen mit kleinen Theaterszenen.


14 Uhr   

Begrüßung


14.30 Uhr, 15.15 Uhr und 16 Uhr

Theaterszenen und Führung der Schülerinnen und Schüler


Ort:

Billerbecker Weg 123 A, 13507 Berlin (Bus 133, X 33)


Ein Projekt des Bezirksamtes Reinickendorf von Berlin, Abt. Schule, Bildung und Kultur, Museum Reinickendorf in Kooperation mit Denk mal an Berlin e.V., ubs. e.V. und Kirschendieb & Perlensucher Kulturprojekte.

 

Fotos von der Projektwoche im Juni 2015