Allee der Klänge – Hofkonzerte

Das Musikfestival in der Scharnweberstraße

Lieder über schräge Vögel im Vorgarten, Swing unter der Balkonbrüstung, Jazz auf der Terrasse, Reggae neben dem Sandkasten oder Klezmer im Innenhof – das und noch viel mehr bringt das neue Musikfestival „Allee der Klänge“ am 25. und 26. September in die Nachbarschaft zwischen Scharnweberstraße und Auguste-Viktoria-Allee.

 

Ursprünglich geplant als Parcours mit Konzerten in unterschied-lichen Geschäften und Orten an der Scharnweberstraße, zieht das Festival nun coronabedingt in Innenhöfe und auf andere Flächen unter freiem Himmel, damit die Menschen nicht auf den Musik-genuss verzichten müssen.

Insgesamt acht Bands spielen an sechs verschiedenen Orten im Quartiersmanagement-Gebiet Auguste-Viktoria-Allee. Und dsa Publikum kann bei freiem Eintritt von Ort zu Ort spazieren oder vom eigenen Balkon oder Fenster zuhören. Wer möchte bringt sich eine Picknickdecke oder Sitzgelegenheit mit.

Mit dabei sind Höfe der Charlottenburger Baugenossenschaft und der Gewobag, die Jugendfreizeiteinrichtung Laiv sowie das Albert-Schweitzer-Haus der evangelischen Segensgemeinde.

 

Besucher*innen werden gebeten, die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten und einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.

 

Eine Anmeldung ist möglich unter info(at)kirschendieb-perlensucher.de oder 030-66 30 15 38.

 


Was ist bei Regen?

Leider ist der Wetterbericht für Freitag und Samstag nicht besonders gut.

Sollte es nieseln, werden die Konzerte trotzdem stattfinden und wir freuen uns über Publikum mit passender Kleidung und Regenschirmen! Im Zweifelsfall können Sie gerne anrufen: 0151 107 696 88.

Die einzelnen Änderungen stehen unten direkt bei den Konzerten!

Das Konzert am Freitag, 18 Uhr kann in einem großen Zelt auch bei Regen stattfinden.

Drückt uns die Daumen, dass der Regen für uns noch etwas pausiert!


Programm

Freitag, 25. September 2020

Fr, 25.9., 16 Uhr >> Quarantäne-Brecher

Das Duo nutzte die kontaktarmen Monate um "Lieder über Sehnsucht, schräge Vögel und das Glück" zu sammeln. Lieblingslieder von Aznavour und Hollaender bis Portishead, Clara Luciani und Adele überraschen in neuen Soundfarben und Arrangements voll Charakter und Charme. Alte und neue Chansons – doch alle aktuell – dargeboten mit viel Gesang, Bassklarinette, Akkordeon und Kontrabass, Verve und Hingabe entführen durch die Stile und Jahrzehnte.

Hof: Scharnweberstraße 41/43, 13405 Berlin



Foto: Lena Giovanazzi
Foto: Lena Giovanazzi

Fr, 25.9., 17 Uhr >> Monsieur Pompadour

Django Reinhard trifft auf Sophie Marceau und Bob Marley. Monsieur Pompadour schaut bei seinem neuen Programm "Swing Fütür" in die Zukunft und entdeckt den Gipsy Swing in einem Pariser Plattenladen, auf einem finnischen Mittsommerfest und im wilden Westen.

Mehr Infos ...

Hof: Auguste-Viktoria-Allee 25, 13403 Berlin



Foto: Lena Giovanazzi
Foto: Lena Giovanazzi

Fr, 25.9., 18 Uhr >> Monsieur Pompadour

(ACHTUNG Programmänderung: Der Musiker Kouemo ist leider krank und kann nicht auftreten)

Die Band Monsieur Pompadour gibt im Laiv ein zweites Konzert und spielt noch mehr Gipsy Swing, weil der Musiker Kouemo krankheitsbedingt leider kurzfristig ausfällt.

Hof: Jugendfreizeiteinrichtung Laiv, Auguste-Viktoria-Allee 16c, 13403 Berlin (bei Regen im großen Zelt im Garten)



Samstag, 26. September 2020

Sa, 26.9., 11 Uhr >> Taste of Honey

Das Jazz-Duo lässt mit Bossa Nova und Latin Standards, swingenden Evergreens und gehauchten Jazzballaden das Easy Listening Gefühl des Smooth Jazz der 1960er und 1970er Jahre wieder auferstehen. Anklänge an Norah Jones, Astrid Gilberto, Stan Getz und Burt Bacharach werden geweckt.

Hof: Albert-Schweitzer-Haus, Auguste-Viktoria-Allee 51, 13403 Berlin

(bei Regen findet das Konzert drinnen in der Albert-Schweitzer-Kirche statt, gleiche Adresse)



Sa, 26.9., 15 Uhr >> Searchin' the Roots

Die Band spielt handgemachte Musik mit Gesang, Kistenbass, Mandoline, Geige, Banjo und Waschbrett in der Tradition der Jug- und Skifflebands der 1930er und 1950er Jahre. Traditionelle Folksongs, Swingjazz, Blues und in folkloristische Gewänder gekleidete Pop- und Rocksongs garantieren ein abwechslungsreiches Programm.

Hof: Scharnweberstraße 41/43, 13405 Berlin(bei Regen findet das Konzert trotzdem hier statt)



Sa, 26.9., 16 Uhr >> Hans die Wanze

Die Band Hans die Wanze kleidet die schönsten deutschen Kinderlieder in neue, mal jazzige, mal reggae- oder klezmerartige Gewänder. Lässig in frische, groovend swingende Rhythmusvarianten verpackt und auch mal frech in Moll statt in Dur, zeigen die Lieder was in ihnen steckt – und die Erwachsenen haben beim Zuhören und Mitgrooven genauso viel Spaß wie die Kleinen.

Hof: Auguste-Viktoria-Allee 53, 13403 Berlin(bei Regen findet das Konzert drinnen in der Albert-Schweitzer-Kirche statt, Auguste-Viktoria-Allee 51)



Foto: Antonia Richter (gatonia.de)
Foto: Antonia Richter (gatonia.de)

Sa, 26.9., 17 Uhr >> Ares & Ira

Ares und Ira sind Ares Gratal (Spanien) und Ira Shiran (Israel), ein musikalisches Duo von beiden Seiten des Mittelmeers. Das Herz von Ares schlägt hauptsächlich im Rhythmus der lateinamerikanischen Musik und des Jazz. Am liebsten spielt sie Saxophon und singt. Ira spielt mit seinem Akkordeon gerne Musik vom Balkan, Tango und Klezmer. In ihrem Repertoire (eigene Komposi-tionen und Covers) versuchen Ares & Ira alle diese Stile zusammen zu bringen.

Hof: Auguste-Viktoria-Allee 54, 13403 Berlin(bei Regen findet das Konzert drinnen in der Albert-Schweitzer-Kirche statt, Auguste-Viktoria-Allee 51)



Sa, 26.9., 18 Uhr >> Jana Berwig

Jana macht Musik, die berührt! Die Stimme beseelt, die Gitarre im Gepäck – und seit Neuestem auch das Piano – begleitet sie uns mit ihren Geschichten, in Deutsch und Englisch, auf der Reise des Lebens. Oft wirken ihre Songs nachdenklich und melancholisch. Doch ist es vor allem das Wissen um die Endlichkeit, das für Jana den Moment so kostbar macht und intensiv empfinden lässt. Mit der Musik kann sie ihn festhalten. Bei „Allee der Klänge“ im Duo mit Masataka Koduka am Kontrabass.

Hof: Albert-Schweitzer-Haus, Auguste-Viktoria-Allee 51, 13403 Berlin (bei Regen findet das Konzert drinnen in der Albert-Schweitzer-Kirche statt, gleiche Adresse)



Programmflyer:

Download
Flyer Hofkonzerte AdK-kl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB