Klangstraße – Ein Tag voller Musik in der Resi

Programm und Musiker // 2018

15:00 Uhr >> Festivaleröffnung +

Hill & Ray

 

Begrüßung durch Bezirksbürgermeister Frank
Balzer und S.T.E.R.N. bzw. Planergemeinschaft.
Zum Festival: Florina Limberg und Sebastian
Teutsch (Veranstalter).


Jamie Hill und Peter Ray eröffnen anschließend
das Konzertprogramm mit ihren phantasievollen Pop- und Rock-Songs mit dem Spirit aus Blues, Swing, Country, Rockabilly und Folk. Songs, die beim ersten Hören schon Ohrwürmer sind. Sie erzählen Geschichten von verhängnisvollen Stromausfällen, apokalyptischer Liebe, unstillbarem Lebenshunger oder der Suche nach sich selbst.
(Auch um 19:30 Uhr im Café am See.)

 

Mehr Infos hier!

Hier etwas zum Hören ...

 

Ort: La Femme,
Residenzstraße 128


16:00 Uhr >> Heart Beats of Africa

 

Die Percussion-Gruppe aus Westafrika sorgt mit impulsiven Rhythmen für Spaß und gute Laune. Lamin, Amadou und Christian laden mit landestypischen Instrumenten und traditionellen,
vielfältigen und leidenschaftlichen Klängen zu einer musikalischen Reise ein. Tanzen und Mitmachen ist gern gesehen.
(Auch um 19 Uhr im resiART.)

 

Ort: Blumenpavillon Duckwitz,

Residenzstraße 16


Foto: Antonia Richter (gatonia.de)
Foto: Antonia Richter (gatonia.de)

16:00 Uhr >> Marumba

 

Marumba wurde 2010 von den Katalaninnen Ares Gratal (Gesang, Saxophon) und Maria Batllori (Gitarre, Gesang) in Berlin gegründet.
Die Musikerinnen bringen in einer besonderen – mitreißenden bis melancholischen – Art Musik aus Spanien und Lateinamerika (Cuba, Brasilien, Argentinien) sowie eigene Kompositionen auf die Bühne.
(Auch um 17 Uhr im Residenz Fotograf.)

 

Mehr Infos hier!

Etwas zum Hören.

 

Ort: alltours Reisecenter,

Residenzstraße 124


16:00 Uhr >> Searchin' the Roots

 

Mit Gesang, Kistenbass, Mandoline, Geige,

Banjo, Gitarre und Waschbrett spielt die

sechsköpfige Band beste „Oldtime Music“

in der Tradition der Jug- und Skifflebands

der 1930er und 1950er Jahre. Einflüsse aus

dem Blues und Bluegrass bereichern ihre

Musik darüber hinaus. Und auch aktuelleren

Songs oder Rockklassikern drücken sie ihren

ganz eigenen Stempel auf.

(Auch um 17 Uhr im Domicil-Seniorenpflegeheim)
 

Mehr Infos hier!

 

Ort: Café Torten-Träume,

Residenzstraße 108


16:30 Uhr >> Felix Thiemann

 

Der Berliner Cellist Felix Thiemann präsentiert
in seinem Programm „Cello solo“ Musik aus
dem frühen 18. Jahrhundert von J. S. Bach
und C. F. Dall‘Abaco bis zum späten 20. Jahrhundert mit den Komponisten György Ligeti
und Mark Summer. Die Werke sind nicht nur Zeugnis der Entwicklung klassischer Musik über beinahe 300 Jahre, sondern zeigen auf eindrucksvolle Art wie vielseitig das Violoncello eingesetzt werden kann.
(Auch um 19:30 Uhr im Abgeordnetenbüro
Burkard Dregger.)

 

Ort: Grieneisen Bestattungen,

Residenzstraße 6

 

ACHTUNG, ÄNDERUNG!

Aus Krankheitsgründen fällt das Konzert aus, stattdessen spielt Ella & Nik. Infos siehe 18 Uhr.


Foto: Breustedt
Foto: Breustedt

16:30 Uhr >> Hans die Wanze

 

Die Band Hans die Wanze kleidet die schönsten
deutschen Kinderlieder in neue, mal jazzige, mal reggae- oder klezmerartige Gewänder. Lässig in frische, groovend swingende Rhythmusvarianten verpackt und auch mal frech in Moll statt in Dur, zeigen die Lieder was in ihnen steckt – und die Erwachsenen haben beim Zuhören und Mitgrooven genauso viel Spaß wie die Kleinen.
(Auch um 17:30 Uhr im Bürgerbüro Bettina
König.)

 

Mehr Infos hier!

 

Ort: Bibliothek am Schäfersee,
Stargardtstraße 11 – 13


16:30 Uhr >> 21. July

 

Die Band 21. July aus Reinickendorf covert seit zwei Jahren poppige bis leicht rockige Songs. Caro und Elif (Gesang), Benni (Schlagzeug), Kianusch (Gitarre), Leopold (Keyboard) und Yuma (E-Bass) kennen sich aus der Schule und sind alle 14 Jahre alt.
 

Ort: Berliner Sparkasse,

Residenzstraße 117


Foto: Antonia Richter
Foto: Antonia Richter

17:00 Uhr >> Marumba

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 16 Uhr

 

Ort: Residenz Fotograf,

Residenzstraße 8


17:00 Uhr >> Searchin' the Roots

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 16 Uhr

 

Ort: Domicil-Seniorenpflegeheim,

Thaterstraße 18


17:00 Uhr >> Blanka Musicanta

 

Die Musikerin spielt alte und neue irische Weisen, Melodien aus dem skandinavischen
Raum, mittelalterliche Musik sowie eigene Kompositionen auf der keltischen Harfe und dem Hammered Dulcimer.
(Auch um 18:30 Uhr im TAO Gesundheitszentrum.)

 

Ort: Bibliothek am Schäfersee, Stargardtstraße 11–13

ACHTUNG ÄNDERUNG

(nicht: Vitanas Senioren Centrum am Schäfersee, Stargardtstraße 14)


17:00 Uhr >> Sax Connextion

 

Die Bläser des Saxofon-Quartetts musizieren
quer durch die Genres – von Evergreens über
aktuelle Hits, Filmmusik und Klassik bis hin
zu Jazz. Die Freude an der Musik soll auch
die Zuhörer ergreifen und ihnen Freiräume im
Alltag verschaffen.
(Auch um 19:30 Uhr im The MyMoon.)

 

Ort: TAO Gesundheitszentrum,
Holländerstraße 117


Foto: Antonia Richter
Foto: Antonia Richter

17:30 Uhr >> The Hard Cash Hookers

 

50ies to 70ies Rock, Blues, Soul, Surf,

Country & some of the finest soundtrack

melodies … The Hard Cash Hookers sind die

langjährig aktiven Kreuzberger Musiker Armin

Wegscheider (Gitarre, Gesang) und Renaldo

Renaldini (Bass), die gemeinsam ihre Liebe

zu den genannten Genres zelebrieren. Kein

Schlagzeug? Groovt trotzdem? Unbedingt!

Fast schon eine Tradition: The Hard Cash Hookers im Fahrradladen!

 

Ort: Edelweiß Bikes,
Residenzstraße 156


17:30 Uhr >> IMustBe Leonardo

 

Der Songwriter IMustBe Leonardo spielt seit
2015 in Clubs und Bars und veröffentlichte
einige Alben, die international sehr gute
Kritiken bekamen. Seine Songs sind rau und
intensiv und seine Musik klingt, als hätte
ein einfacher Typ eben erst eine E-Gitarre
gefunden, nachdem er die großen Rock‘n Roll
Klassiker gehört hat.

 

Etwas zum Hören gibt es hier!
 

Ort: Gottfried‘s Hähnchengrill,

Residenzstraße 141


Foto: Breustedt
Foto: Breustedt

17:30 Uhr >> Hans die Wanze

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 16:30 Uhr

 

Ort: Bürgerbüro Bettina König,

Amendestraße 104


17:30 Uhr >> Cigir

 

Der Singer-Songrapper Çıgir spielt Songs auf Türkisch und Kurdisch sowie eigene Stücke auf Deutsch. Seine Texte richten sich gegen Unterdrückung, Diskriminierung und Rassismus. Mal ernst, mal mit Ironie. Inspiriert ist seine Musik von türkischer und kurdischer Protestmusik, Soul, Rap und Anadolurock.
Dauer: 1 Std.

 

Ort: Haus am See,

Stargardtstraße 9


18:00 Uhr >> Gwen

 

Großgeworden mit den Umwälzungen Berlins,
findet die Songwriterin Gwen in der Metropole an der Spree ihre Inspiration. Ihre Folk-Songs und Poetry erzählen von der Suche nach einem Zuhause, dem Streben nach Freiheit und der Einsamkeit dazwischen.
Mit ihrer klaren Stimme, der fast außerirdisch
klingenden Gitarre und den eigenen Akkordschöpfungen öffnet ihre Musik neue Räume.
(Auch um 19:30 Uhr in der Buchhandlung am
Schäfersee )

 

Hier gibt es etwas zum Hören ...

 

Ort: Abgeordnetenbüro Burkard Dregger,

Emmentaler Straße 92


18:00 Uhr >> Ella & Nik

 

Das Singer-Songwriter-Duo lernte sich 2009
kennen. Es spielt seitdem in ganz Berlin und
begeistert das Publikum vor allem mit eigenen
Liedern. Diese laden mal zum Schmunzeln und
Mitsingen ein, mal sind sie emotional und ergreifend.
(Auch um 19 Uhr im Naturkostladen Biosphäre.)

 

Ort: Frisiersalon Waltraud Basche,
Raschdorffstraße 5


18:00 Uhr >> Bojolé

 

Die in Tegel beheimatete Gruppe spielt tanzbare Folkmusik aus Deutschland, Frankreich und Schweden. Darunter sind traditionelle Stücke und Eigenkompositionen, Mazurken, Walzer und andere Tänze aus der Bal-Folk-Szene. Ihre Musik ist mitreißend bis geradlinig für Ohr, Bein und Herz.
(Auch um 19 Uhr im EDEKA Lindenberg.)

 

Mehr Infos hier!

 

Ort: Café am See,

Residenzstraße 43


18:00 Uhr >> Blech & Schwafel

 

Die Heinersdorfer Nachbarschaftskapelle zelebriert den Mut zum Unperfekten – mit einem
beliebten Repertoire aus Swing, Jazz, Tango, Weltmusik, Klezmer und Schlager. Die fünf Feierabendmusiker/innen bespielen in selbst entwickelten Arrangements diverses Holz und tiefes Blech, akustische Gitarre und gezupften Bass, manchmal mit Gesang und Percussion.
(Auch um 19 Uhr im Haus am See.)

 

Ort: Ritter Gartenbedarf,
Pankower Allee 7 – 11

 

ACHTUNG ÄNDERUNG! Neuer Ort!


18:30 Uhr >> Skalitzer

 

Die Skalitzer sind die „kleinste Ska-Band der Welt“ – und ein Urgestein Kreuzberger Musikgeschichte. Dank ihrer Mischung aus Spielfreude und verhaltensoriginellem Auftreten sind sie seit jeher ein Garant für gelungene Abendveranstaltungen und tanzbare Lebensfreude.
(Auch um 20 Uhr im resiART.)

 

Ort: Gottfried‘s Hähnchengrill,

Residenzstraße 141


18:30 Uhr >> Enrico & Groove

 

Die Band, gegründet vom kubanischen Perkussionisten Enrico Pérez, spielt Salsa, Latin Jazz, World Music und traditionelle kubanische Musik. Eingebunden werden kubanische Instrumente wie Congas, Güiro und Timbales, sowie Piano, Bass, Trompete, Saxophon und Schlagzeug und traditioneller Gesang. So entsteht eine energiegeladene und dynamische Rhythmik, die keinen Fuß stillstehen lässt.
(Auch um 20.30 Uhr im The MyMoon.
Achtung Programmänderung!)

 

Ort: La Femme,
Residenzstraße 128


18:30 Uhr >> Miguel Pesce

 

Der argentinische Gitarrenvirtuose Miguel Pesce entführt uns in die Welt des Tango und der Folklore seines Landes. Auf seiner diesjährigen Europa-Tournee ist er auch zu Gast bei „Klangstraße“. Seine Musik ist geprägt von einer unermüdlichen Suche nach dem Klang jedes Akkords und dem Rhythmus der populären Musik Argentiniens.
(Auch um 20 Uhr im Naturkostladen Biosphäre.)

 

Ort: Bürgerbüro Bettina König,

Amendestraße 104


18:30 Uhr >> Blanka Musicanta

 

2. Auftritt, Infos zur Musikerin siehe 17 Uhr.

 

Ort: TAO Gesundheitszentrum,

Holländerstraße 117


19:00 Uhr >> Ella & Nik

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 18 Uhr.

 

Ort: Naturkostladen Biosphäre,
Alt-Reinickendorf 6


19:00 Uhr >> Heart Beats of Africa

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 16 Uhr.

 

Ort: resiART,

Residenzstraße 132


19:00 Uhr >> Absolutely Unterhaltsam

 

Der Name ist Programm. Hier können Sie nicht nur schönen Melodien lauschen, sondern bekommen gleichzeitig eine Show geboten. Das alles natürlich absolut a cappella. 1989 gegründet, präsentiert sich der 22-köpfige Showchor 27 Jahre später unter der Leitung von Shaul Bustan als quicklebendiges Ensemble mit Vorliebe zum Verkleiden, Tanzen, Wortwitz und sauberen Gesang.

 

Mehr Infos ... und etwas zum Hören ...

 

Ort: Bibliothek am Schäfersee,
Stargardtstraße 11 – 13


19:00 Uhr >> Blech & Schwafel

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 18 Uhr.

 

Ort: Haus am See,

Stargardtstraße 9


19:00 Uhr >> Bojolé

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 18 Uhr.

 

Ort: EDEKA Lindenberg,

Markstraße 32 – 34


19:30 Uhr >> Sax Connection

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 17 Uhr.

 

Ort: The MyMoon,
Alt-Reinickendorf 3


19:30 Uhr >> Felix Thiemann

 

2. Auftritt, Infos zum Musiker siehe 16.30 Uhr

 

Ort: Abgeordnetenbüro Burkard Dregger,

Emmentaler Straße 92

 

ACHTUNG, ÄNDERUNG!

Aus Krankheitsgründen fällt das Konzert aus. Stattdessen gibt es spontan ein Konzert mit Klassikstücken an der Querflöte von Cornelia Gehlmann-Dinca.


19:30 Uhr >> Hill & Ray

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 15 Uhr

 

Ort: Café am See,

Residenzstraße 43


19:30 Uhr >> Gwen

 

2. Auftritt, Infos zur Musikerin siehe 18 Uhr

 

Ort: Buchhandlung am Schäfersee,
Markstraße 6


20:00 Uhr >> Miguel Pesce

 

2. Konzert, Infos zum Musiker siehe 18.30 Uhr

 

Ort: Naturkostladen Biosphäre,
Alt-Reinickendorf 6


20:00 Uhr >> Michelle Palka & Jerry Krenz (ZUSATZKONZERT!)

 

Die Kneipe "Kaktus" macht spontan noch beim Festival mit und veranstaltet ein Zusatzkonzert. Die Jazz-Sängerin Michelle Palka (Sängerin der Big Band Super One Eleven sowie in der Jazz-Scheune in Berlin-Wittenau) und der "Hauspianist" vom Kaktus Jerry Krenz geben die die schönsten Jazz- und Popstandards zum Besten.

Dauer: ca. 1,5 Std.
 

Ort: Kaktus,
Emmentaler Straße 114


20:00 Uhr >> Skalitzer

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 18:30 Uhr.

 

Ort: resiART,

Residenzstraße 132


20:00 Uhr >> Querbeat

 

Die vier Querbeat-Musiker lassen mit liebevoll
aufpolierten Beat- und Rocksongs der letzten
Jahrzehnte Erinnerungen lebendig werden.
Vertrautes oder fast Vergessenes von den
Beatles, Rolling Stones, Kinks, Eric Clapton
oder Bob Dylan erklingt im nicht alltäglichen
Acoustic-Rock-Sound und in ungewöhnlichen
Arrangements.

 

Ort: EDEKA Lindenberg,
Markstraße 32 – 34


20:30 Uhr >> Enrico & Groove

 

2. Konzert, Infos zur Band siehe 18:30 Uhr

 

Ort: The MyMoon,
Alt-Reinickendorf 3

 

ACHTUNG ÄNDERUNG!

Neue Zeit und neuer Ort!


Foto: Nora Ströbel
Foto: Nora Ströbel

21:00 Uhr >> Abschlusskonzert: Son Kapital

 

Zum Festivalabschluss fordert Son Kapital zum Tanzen auf. Wer 2017 bei Klangstraße war, kennt die Band. In ihren mitreißenden Songs finden sich Elemente aus Ska, Reggae, Chanson und Punkrock. Die deutschen und französischen Texte erzählen Geschichten von zuhause, von der Ferne, von Streit und Versöhnung.

Son Kapital sind: Boris Arndt (Drums), Jan Hoppenstedt (Bass, Gesang), Johannes Birlinger

(Akkordeon, Gesang) und Philip Blümel (Gitarre).

Dauer: 1 – 1,5 Std.

 

Mehr Infos hier!

 

ACHTUNG ÄNDERUNG:

Die Band Zargenbruch kann das geplante Abschlusskonzert leider aus gesundheitlichen Gründen nicht spielen. Dafür springen die grandiosen Jungs von Son Kapital kurzfristig ein. Einen riesen Dank, ihr seid klasse!

 

Ort: Waschsalon,

Markstraße 4