Klangstraße – Ein Tag voller Musik in der Resi


Programm und Musiker // 2016

Foto: Svea Pøstges
Foto: Svea Pøstges

15:00 Uhr >> Festivaleröffnung &

Monsieur Pompadour

 

Begrüßung durch Bezirksbürgermeister Frank
Balzer und S.T.E.R.N. bzw. Planergemeinschaft.
Zum Festival: Florina Limberg und Sebastian
Teutsch (Veranstalter).
Musikalisch verortet im Gypsy-Swing à la Django Reinhardt widmet sich anschließend Monsieur Pompadour leidenschaftlich und pointiert dem europäischen Chanson der 1920er bis 1960er Jahre. Unbändige Spielfreude, erstaunliche Arrangements und gern auch ein eigener Text machen jeden Song zu etwas Besonderem.
(Auch um 17:30 Uhr im Café Torten-Träume.)
 

Mehr Infos hier.

 

Hier etwas zum Hören ...

 

Ort: La Femme, Residenzstraße 128


16:00 Uhr >> KellerJäzz

 

KellerJäzz sind Aaron Klenke und Ron Fabian.
Seit eineinhalb Jahren musizieren die beiden
jungen Musiker gemeinsam und stehen regelmäßig auf der Bühne. Mit viel Spaß an der
Musik spielen sie alles von Jazz über Blues bis Funk. Eine besondere Schwäche haben sie für den „alten“ Jazz.
(Auch um 18:30 Uhr im South Dakota.)
 

Mehr Infos hier!

 

Ort: Frisiersalon Basche, Raschdorffstraße 5


16:00 Uhr >> Bojolé

 

Die in Tegel beheimatete Gruppe spielt tanzbare Folkmusik aus Deutschland, Frankreich und Schweden. Darunter sind traditionelle Stücke und Eigenkompositionen, Mazurken, Walzer und andere Tänze aus der Bal-Folk-Szene. Ihre Musik ist mitreißend bis geradlinig für Ohr, Bein und Herz. Es spielen Andreas (Akkordeon), Sven (Djembé, Cachon), Christoph (Dudelsack) und Kai (Kontrabass).
(Auch um 18:30 Uhr im Domicil-Seniorenpflegeheim.)
 

Mehr Infos hier!

 

Ort: Berliner Sparkasse, Residenzstraße 117


16:30 Uhr >> Marumba

 

Marumba wurde 2010 von den Katalaninnen Ares Gratal (Gesang, Saxophon) und Maria Batllori (Gitarre, Gesang) in Berlin gegründet.
Die Musikerinnen bringen in einer besonderen Art Musik aus Spanien und Lateinamerika (Cuba, Brasilien, Argentinien) auf die Bühne sowie eigene Kompositionen. Beim Festival stellen sie zusammen mit dem Percussionisten Chema Gracia mit großer Freude ihr neues Album „Musaik“ vor.
(Auch um 17:30 Uhr im Büro Burkard Dregger.)

 

Etwas zum Hören hier!

 

Ort: Blumenpavillon Duckwitz,

Residenzstraße 16


17:00 Uhr >> Lisa Kudoke

 

Mit ihrer eindrucksvollen Stimme führt Lisa Kudoke das Publikum gekonnt durch genre-übergreifende lebhafte Kompositionen und zarte Melodien. Ihre emotionale und kraftvolle Musik ist inspiriert von Jazz, Blues und Soulmusik. Bekannt wurde die Sängerin als ihr erstes Album „The Far“ kurz nach Veröffentlichung im Radio gespielt wurde.

 

Mehr Infos hier ...

 

Ort: Residenz Fotograf, Residenzstraße 8


17:00 Uhr >> Freitagsmusiker

 

Die Freitagsmusiker aus Spandau und Wittenau
spielen Klassik- und Folklorestücke verschiedener Regionen und Kulturkreise. Bei „Klangstraße“ geben sie traditionelle skandinavische Tanzstücke zum Besten, z. B. geradtaktige Hallings, lyrische Brautmärsche, schwingende Polkas und vielleicht auch einen griechischer Walzer oder Klezmer-Kanon.

 

Ort: Vitanas Senioren Centrum am Schäfersee, Stargardtstraße 14


17:00 Uhr >> Schönholz

 

Sechs Saxophone und Klarinetten spielen beim Holzbläserensemble der Musikschule Reinickendorf populäre Themen z. B. Auszüge aus der Dreigroschenoper sowie klassische und swingige Jazz-Stücke. Leitung: Raymond Merkel.

 

Ort: Bibliothek am Schäfersee,
Stargardtstraße 11 – 13


Foto: Antonia Richter
Foto: Antonia Richter

17:30 Uhr >> The Hard Cash Hookers

 

50ies to 70ies Rock, Blues, Soul, Surf, Country & some of the finest soundtrack melodies …

The Hard Cash Hookers sind die langjährig aktiven Kreuzberger Musiker Armin Wegscheider (Gitarre, Gesang) und Renaldo Renaldini (Bass), die gemeinsam ihre Liebe zu den genannten Genres zelebrieren. Gesang, Gitarre, Bass. Kein Schlagzeug? Groovt trotzdem? Unbedingt!

 

Hier gehts auf die Facebook-Fanseite!

 

Ort: Edelweiß Bikes, Residenzstraße 156


17:30 Uhr >> Marumba

 

2. Auftritt, Infos siehe 16:30 Uhr

 

Was zum Hören hier!

 

Ort: Abgeordnetenbüro Burkard Dregger, Emmentaler Straße 92


Foto: Svea Pøstges
Foto: Svea Pøstges

17:30 Uhr >> Monsieur Pompadour

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 16:30 Uhr

 

Ort: Café Tortenträume, Residenzstraße 108

Foto: Sven Ihlenfeld
Foto: Sven Ihlenfeld

18:00 Uhr >> Stephan Noë

 

Stephan Noë ist Sänger, Gitarrist und Texter
der Band Noë. Während er es mit der Band
krachen lässt, genießt er es, solo die Stecknadeln fallen zu hören. Seine subtilen, melancholischen Texte kommen im Singer-Songwriter-Gewand noch besser zur Geltung.
(Auch um 20 Uhr im Restaurant rein-Icke.)

 

Mehr Infos ...

Hörproben ...

 

Ort: Residenz Fotograf, Residenzstraße 8


Foto: Hubert Koslowski
Foto: Hubert Koslowski

18:00 Uhr >> Holzkehlchen

 

Die Holzkehlchen spielen, zupfen und trommeln
auf zum Teil selbst gebauten Instrumenten
und singen dazu aus allen (fünf) Kehlen.
Mal kräftig, mal verträumt – so wie das raue
oder feingeschliffene Holz. Sie haben einige
schöne Volkslieder für sich und das Publikum
entdeckt – vielleicht sogar zum Mitsingen.

 

Ort: Bibliothek am Schäfersee,
Stargardtstraße 11 – 13


Foto: Marie Finkl
Foto: Marie Finkl

18:00 Uhr >> isi

 

Die Lieder von Isabell Wiehler sind Chansons
und vertonte lyrische Texte, in denen sie
sich Gedanken um Liebe, Sehnsucht, Weltuntergänge und Flugangst macht. Bei „Klangstraße“ singt sie ihr Solo-Programm am Piano.
(Auch um 19:30 Uhr im Büro Burkard Dregger.)

 

Hörproben bei soundcloud ...

 

Ort: Buchhandlung am Schäfersee,

Markstraße 6


18:30 Uhr >> KellerJäzz

 

2. Auftritt, Infos zum Musiker siehe 16 Uhr

 

Ort: South Dakota, Residenzstraße 142

18:30 Uhr >> Bojolé

 

2. Auftritt, Infos zum Musiker siehe 16 Uhr

 

Ort: Domicil-Seniorenpflegeheim,

Thaterstraße 18

19:00 Uhr >> Marcel Strüh

 

In den deutschen Texten des Liedermachers
geht es um Träume und Liebe aber auch Vergänglichkeit, Befangenheit und Trauer. Marcel Strüh ist eigentlich Hobby-Musiker, nun versucht er sich seinen großen Traum als Straßenmusiker zu erfüllen.

 

Ort: Restaurant Alt-Reinickendorf,

   Alt-Reinickendorf 3

19:00 Uhr >> Letzte Abfahrt Tegel-Süd

 

Die Band Letzte Abfahrt Tegel-Süd von Frank
Klostius und Manfred Voigt macht deutschsprachige Popmusik. Die Texte aus eigener Feder haben Inhalt, manchmal auch Witz und handeln vom Leben in seinen Facetten.

 

Ort: Café am See, Residenzstraße 43


Foto: Antonia Richter
Foto: Antonia Richter

19:30 Uhr >> The Hard Cash Hookers

 

2. Auftritt, Infos zur Band siehe 17:30 Uhr

 

Ort: South Dakota, Residenzstraße 142


Foto: Marie Finlk
Foto: Marie Finlk

19:30 Uhr >> isi

 

2. Auftritt, Infos zur Musikerin siehe 18 Uhr

 

Ort: Abgeordnetenbüro Burkard Dregger, Emmentaler Straße 92


20:00 Uhr >> Hans Marquardt

 

Hans Marquardt stieß in den 1970ern auf die
„Seltsamen Gesänge“ des Wiener Kabarettisten
Georg Kreisler. Musik, die an amerikanische
Musicals erinnerte, mit ungeheuer
wortreichen Texten und Themen, die sich
sonst niemand zu besingen traute. Seitdem
interpretiert er diese Lieder für sein Publikum.

 

Mehr Infos ...

 

Ort: Restaurant Alt-Reinickendorf,

Alt-Reinickendorf 3


Foto: Sven Ihlenfeld
Foto: Sven Ihlenfeld

20:00 Uhr >> Stephan Noë

 

2. Auftritt, Infos zum Musiker siehe 18 Uhr.

 

Ort: Restaurant & Biergarten rein-Icke, Pankower Allee 7 – 9


21:00 Uhr >> Matthias Kahler

 

Mit seinem neuen Album „Some Songs“ ist Matthias Kahler unterwegs mit Gitarre, Mundharmonika, Bassdrum und Snare. Die Musik ist beeinflusst von alten Blueslegenden bis hin zu modernen Popsongs.

Ein Extra-Konzert vom "rein-Icke"

Dauer: 1,5 Std.

Special Guest: Thomas.
 

Auch hier mehr Infos auf der Website!

 

Ort: Restaurant & Biergarten rein-Icke,

Pankower Allee 7 – 9


21:00 Uhr >> Abschlusskonzert: Klangrainer

 

Klangrainer fordert mit rhythmisch-melodisch wohl durchdachten Arrangements zum Tanzen auf. Trompete und Akkordeon bilden symbiotisch anmutende Melodien auf einem soliden Gerüst aus Bass, Schlagzeug und Gitarre. Besonders die liebevoll gesungenen Texte der harten Realität fallen auf. Heraus kommt Ska-Folk-Balkan-Pop.

Dauer: 1 Std.

 

Auch hier mehr Infos auf der Website!

 

Ort: Café MyMoon, Markstraße 4

(Achtung: Das Konzert wurde verlegt und findet nun im Waschsalon neben dem Café statt. Die Adresse bleibt dieselbe.)